Archiv

Kulinarische Abwechslung bei der Muffenale durch die Bergfunken 

Bei der 26. Auflage der Muffenale am ersten Sonntag im September sorgten die Bergfunken für kulinarische Abwechslung mit hausgemachten Lauch- und Zwiebelkuchen sowie frischen Federweißen. Traditionell wird der Kuchen von den Mitgliedern frisch gebacken und Sonntagmorgen „angeliefert“. Durch das trockene und sonnige Wetter konnten die Bergfunken wieder viele Besucher begrüßen, die sich gerne bei uns stärkten und erfrischten. Dies hatte zur Folge, dass der Zwiebelkuchen bereits am späten Nachmittag ausverkauft war. Die kleinen Besucher konnten sich derweil einen roten Luftballon mit dem Bergfunken-Logo abholen oder sich am Kinderschminkstand nach Wunsch Gesicht oder Arme bemalen lassen. Wir schauen zurück auf eine erfolgreiche Veranstaltung und freuen uns schon auf die nächste Muffenale.

[Stefan Schubbe, Pressesprecher, presse@bergfunken.de]

Bergfunkenhaben die Sonne im Herzen oder Bergfunken feiern auch im Regen

Auch in diesem Jahr war die Große Karnevalsgesellschaft Bergfunken erfolgreich auf dem Bad Godesberger Parkfest vertreten. Regen und Schlamm hielten sie und ihre Gäste nicht davon ab, sich imBiergarten und am Getränkewagen direkt an der großenBühneeinzufinden. Die Bergfunken freuten sich auch über den Besuch des designierten Godesberger Prinzenpaares Markus Knieps und KerstinSilberling und über viele andere bekannte Gesichter. Höhepunkt warder Stolz der Bergfunken: die Auftritte des Kindercorps mit 3Tanzgruppen und des neu aufgestellten Funkencorps auf der großenBühne und auf der Bühne der Burggrafen. Ehrenpräsident Herbert Nagel und Präsident Conny Diehl waren begeistert über die Darbietungen der Kinder und die vielen Gäste, die sie begrüßen durften. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Beteiligten, Eltern und Helfern, die diesen Tag so erfolgreich mitgestaltet haben.

Mit der Muffenale steht schon der nächste schöne Termin für den Verein vor der Tür. Am Sonntag, den 07. September präsentieren sich die Bergfunken auf der Muffendorfer Hauptstrasse von 11 bis 19 Uhr mit ihrem traditionellen Federweißer und Zwiebelkuchen. Auch das Kinderschminken wird nicht fehlen. 

[Stefan Schubbe, Pressesprecher, presse@bergfunken.de]

Ausflug der Bergfunken zur Sommerrodelbahn in Altenahr

Zum Dank an die Kinder des Kindertanzcorps der GKG Bergfunken Bad Godesberg für den Einsatz und die hervorragenden Leistungen während der letzten Session lud der Senat der Gesellschaft alle Kinder zum rodeln ein. Um 10 Uhr fanden sich alle an der Sommerrodelbahn in Altenahr bei perfekten Wetter ein, um kurze Zeit später mitten im Sommer eine Stunde mit dem Schlitten den Berg hinab zu fahren. Anschließend gab es eine kleine Stärkung oberhalb der Bahn mit Getränken und Salaten. Nach einer halben Stunde Pause ging es in die zweite Hälfte. Nach einer weiteren Stunde Bergabfahrt gab es noch ein Eis vom Präsidenten. Am Ende fuhren die Eltern mit glücklichen Kindern nach hause und freuten sich über einen schönen Tag in der Eifel.

[Stefan Schubbe, Pressesprecher, presse@bergfunken.de, 19.06.2014]

Generationswechsel bei den Bergfunken – Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Am 9. Mai 2014 fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Großen Karnevalsgesellschaft Bergfunken Bad Godesberg im eigenen Vereinshaus „Alte Schule“ in Muffendorf statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahl des Präsidenten der Gesellschaft und die des kompletten Vorstandes.

Da Herbert Nagel nach 8 Jahren als Präsident nicht für eine Wiederwahl zu Verfügung stand, wurde ein neuer Präsident gesucht – und gefunden! Einstimmig wurde Cornelius Diehl als neuer Präsident gewählt. Ihm zur Seite stehen im neuen Vorstand u.a. Christoph Orts als 1. Vorsitzender, Eva Müller als 2. Vorsitzende und Birgit Groß als Geschäftsführerin.

Herbert Nagel berichtet nicht ohne Stolz über den hohen Zuspruch, den der Verein genießt, insbesondere daran festzumachen, dass sich der Senat und das Kindertanzcorps der Gesellschaft immer größerer Beliebtheit erfreuen. Das Funkencorps wurde durch 10 Tänzer aus dem eigenen Nachwuchs neu formiert, welche nun neben den Kindertanzcorps von Gabi Baumann trainiert wird. Ihr zur Seite stehen Cornelia Orts und Nicole Schwingen als neue Leitung (kindercorps@bergfunken.de). Das Tanztraining findet jeden Mittwoch um 16 Uhr für alle Kinder von 0 bis 16 Jahren im Vereinshaus Am Helpert 36 in Muffendorf statt. Das Funkencorps übt donnerstags von 18 bis 20 Uhr.

Herbert Nagel, welcher zum Schluss der Versammlung einstimmig und unter großen Jubel zum Ehrenpräsident ernannt wurde übergibt dem neuen Präsidenten einen auf gesunden Beinen stehenden Verein, welcher sich mit seinen Mitgliedern schon jetzt auf die kommende Session freut. In diesem Zusammenhang dankt die GKG Bergfunken ganz besonders allen Mitgliedern, Eltern und Helfern, dem Senat sowie allen Sponsoren.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Ehrenpräsident: Herbert Nagel
Präsident: Cornelius (Conni) Diehl
1. Vorsitzender: Christoph Orts
2. Vorsitzende: Eva-Maria Müller
Senatspräsident: Michael Weiss
Geschäftsführerin: Birgit Groß
Schatzmeisterin: Luise Fröhlich
Schriftführerin: Steffi Oppermann
Damenpräsidentin: Eva-Maria Müller
Pressesprecher: Stefan Schubbe
Stellv. Pressesprecherin/Internet: Christina Müller
Clubwartin: Adele Taze
Kommandantin: Nicole Schwingen
Adjutantin: Christina Müller
Leiterin Kindercorps: Cornelia Orts
Stellv. Leiterin Kindercorps: Nicole Schwingen
2. Schatzmeisterin: Steffi Oppermann
Zeugwart/Wagenbau: Müslüm Taze
Literat: Michael Weiss
Beisitzerin: Wilma Schubbe

[Stefan Schubbe, Pressesprecher, 13.05.2014]

Jahreshauptversammlung der Bergfunken 2012

Bei der diesjährigen Migliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende Herbert Nagel über ein erfolgreiches Jahr für die Bergfunken berichten. Gut besuchte Veranstaltungen, die Etablierung der “Eselsfünkchen”, die Wiedereinführung des “Funkencorps” und ein stetig wachsendes Kinder- und Jugendtanzcorps stehen für eine hervorragende Vereinsarbeit.
Dennoch stand Herbert Nagel für das Amt des 1. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung. Er wurde von den Mitgliedern zum Präsidenten gewählt. Neuer 1. Vorsitzender ist Alexander Wegner. Zum Geschäftsführer wurde Christoph Orts gewählt. Die 2. Vorsitzende Gaby Fontein, Schriftführerin Stefanie Oppermann und Schatzmeister Andreas Eilenstein wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Im erweiterten Vorstand gab es ebenfalls Veränderungen, da die Literatin Helga Schell Ihren Posten zur Verfügung stellte. Walter Düren wird in Zukunft die Programmgestaltung als Literat übernehmen. Aufgrund der Größe des Kinder- und Jugentanzcorps wurde der Leiterin Nicole Schwingen eine Stellvertreterin zur Seite gestellt. Cornelia Orts übernimmt diesen Posten.

Jürgen Schwingen 30.04.12

Milljöhsitzung 2012

Bei den Bergfunken werden Träume wahr

Sie habe schon immer davongeträumt, mal aus einer Torte springen zu dürfen, erwähnte Inge Schöner bei den Vorbereitungen zur diesjährigen Milljöhsitzung. Dieser Wunsch wurde ihr erfüllt, da in der Kleinen Beethovenhalle zum 66-jährigen Bestehen der GKG Bergfunken eine riesige Geburtstagstorte aufgebaut wurde. Für den erkrankten Präsidenten Addy Schopp übernahm sie die Sitzungsleitung und präsentierte den Elferrat als elf sechsjährige Kinder. Nachwuchssorgen bestehen demnach nicht, dies wurde auch beeindruckend vor Augen geführt, als die Tanzcorps die Bühne übernahmen. Der Auftritt der Mini-Fünkchen sorgte durch das liebenswerte Chaos wieder für Rührung im Saal und den Kleinen flogen alle Herzen zu. Die Teenies stellten mit viel Schwung und Temperament die intensive Übungsarbeit der vergangenen Monate unter Beweis. Nachwuchsarbeit ist auch das Wiederaufleben eines Funkencorps unter der Führung von Hans-Jürgen (Zülli) Züllighofen, welches mit sechs Mitgliedern einen gelungenen Neustart hinlegte. Bereits in der zweiten Session unterwegs sind die „Muffendorfer Eselsfünkchen“, eine Truppe von fast dreißig Erwachsenen, bei der die Perfektion beim Tanzen fast (aber nur fast) an erster Stelle steht. Ihre tänzerischen Umsetzungen des Tom-Jones-Hits „Sex Bomb“ ließen den Saal kochen, dass die bayerische Trachtengruppe dabei nur aus Männern bestand wurde sicher manchem Jeck erst auf den zweiten Blick klar. Einen Wunsch erfüllte sich und den Bergfunken auch Ulli Hauschild, der als „Ne rheinische Advokat“ erstmals in die Bütt ging. Umgeben von zehn Schöffen und einem scharfen Richter, dem 1. Vorsitzenden Herbert Nagel, setzte er sich über das Anwaltsgeheimnis hinweg und berichtete dem Saal voller Delinquenten und Steuersündern Intimes aus dem Kreise seiner breit gefächerten Mandantschaft. Von Jörg Kachelmann, dessen Untersuchungshaft solange dauerte, weil der Klimawandel unterbrochen werden sollte , bis zum 1.FC Köln, der mit dem Mannschaftsbus jede rote Ampel überfährt um Punkte zu sammeln wurden viele weitere „Mandanten“ dem hohen Gericht vorgeführt. Auch die lokalen Größen blieben nicht unerwähnt, was natürlich zu großer Erheiterung und viel Applaus führte. Es bleibt auf jeden Fall der Wunsch, dass der rheinische Advokat weitere Gerichtsverhandlungen in Muffendorf anberaumt. Der Senat der Bergfunken unter dem Senatspräsidenten Walter Düren hieß vier neue Senatoren willkommen, wobei festgestellt wurde, dass Prinz William von England ebenfalls in Bergfunkenuniform unterwegs ist. Mit dem Karnevalsurgestein Willi Armbröster gelangte überzeugend auch die Tradition zu Wort, er begleitet die Bergfunken seit 42 Jahren auf den Sitzungen und sein Vortrag war wieder einmal höchst amüsant und souverän. Bei der Anreise hatte er sich erstmals auf sein „Näwi“ verlassen und war glücklich, die „Schützenhalle in Beuel“ komplikationslos erreicht zu haben. Die nette Gratulationsrede für die Bergfunken zum Abschluss zeigte deutlich seine Verbundenheit und wurde mit warmem Applaus dankend gewürdigt. Auch der „Schwaadlappe“ war nicht zum ersten Mal zu Gast im „Gürzenich von Muffendorf“ und gestand, dass ihm in der Schule eine „6“ in Religion den ganzen Schnitt kaputt gemacht hätte. Die Note habe er bekommen, weil er nicht wusste, dass Jesus tot ist. Aber als Kind vom Land hätte er nicht mal gewusst, dass der krank war. Tradition bei den Bergfunken ist es auch, dass eine Tanzgruppe die Deckenhöhe der Kleinen Beethovenhalle testet. In diesem Jahr gelang das wieder überzeugend der Tanzgarde Rot-Weiß Vettelschoß, mehrfachen Meistern in NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz, bei deren Akrobatik unter den Balken so manchem der Atem stockte. Viel Bewegung in die Geburtstagsparty brachten die „Söhne Bonns“ und die „Kölsche Bengels“ mit ihrer mitreißenden Musik, ruhigere Töne schlug Engelbert Decker mit seiner Willi Ostermann- Revue an, Lieder bei denen von Herzen mitgesungen und geschunkelt wurde. Lieblingsgäste beim Bergfunkengeburtstag waren Godesia Martina und Prinz Dirk I. in Begleitung der Godesberger Stadtsoldaten. Abgesehen von dem prächtigen Augenschmaus, welchen sie auf der Bühne bieten, brachten sie auch noch viele Geburtstagsgeschenke in Form von Briketts mit, eine Erinnerung an die Gründungsjahre als das Heizmaterial bei den Sitzungen noch selbst mitgebracht werden musste. Das ist heute nicht mehr nötig, heiß hergehen tut es bei den Bergfunken aber immer noch! 

Jutta Schneidereit, Pressesprecherin 06.02.12

Sessionsorden 2011/2012 der GKG Bergfunken
Entwurf: Alexander Wegner

Jahreshauptversammlung der Bergfunken 2010

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der GKG Bergfunken wurden bei den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand der Präsident Addy Schopp sowie der 1.Vorsitzende Herbert Nagel sowie die Schriftführerin Stefanie Oppermann wiedergewählt. Neu hinzugekommen sind die 2.Vorsitzende Gaby Fontein, der Schatzmeister Andreas Eilenstein sowie als Geschäftsführerin Sabrina Taze. Zu Kassenprüfern wurden Michele Dembowski und Eva Müller gewählt. Das Amt des Wagenbaumeisters übernimmt Heinz Jeske und die Leitung des Tanzcorps „Muffendorfer Mädchen“ Uschi Hengstler.

Jutta Schneidereit, Pressesprecherin 28.04.2010

Ordensfest der Bergfunken

Schnee und Sturm über der Godesburg waren nur auf dem neuen Sessionsorden der Bergfunken zu sehen, ansonsten luden die Außentemperatur und die heiße Stimmung in den vollbesetzten Vereinsräumen in der Alten Schule eher zum Grillen ein, wie Annette Schwolen-Flümann bei ihren Begrüßungsworten treffend bemerkte. Der Präsident Addy Schopp und der 1. Vorsitzende Herbert Nagel kamen daher ganz schön ins Schwitzen, als sie einer Vielzahl ehemaliger Prinzen und Godesien, Vertretern des Festausschusses Godesberger Karneval und den Repräsentanten der befreundeten Godesberger Karnevalsvereine den Orden überreichten. Das designierte Prinzenpaar Prinz Christoph III. und seine Godesia Kathrin erhielten einen ersten Eindruck von der Geselligkeit der Bergfunken und hatten Gelegenheit zu jede Menge „Fachsimpeln“ mit eingefleischten Karnevalisten. Zusammen mit den Senatoren der Bergfunken und ihrem Senatspräsidenten Walter Düren, Mitgliedern und  Freunden des Vereins wurde der Sessionsauftakt der „Bergesel“ ausdauernd gefeiert, wobei das reichhaltige Buffet des Damenkomitees die entsprechende Grundlage gewährleistete. 

Jutta Schneidereit, 25.11.2009

Sessionsorden 2009/2010 der GKG Bergfunken
Entwurf: Alexander Wegner

Muffendorfer Sommerfest der Bergfunken

Bei Kaffee und dem gewohnt üppigen Kuchenbuffet sowie strahlendem Sonnenschein waren die gutgelaunten Jecken und ihre Besucher am  Samstag, dem 15.08.09 auf dem Muffendorfer Sommerfest der Bergfunken anzutreffen. Schon um 16 Uhr begann ein Programm für die Kleinsten, die beim Theaterspielen und Kinderschminken sichtlich Spaß hatten. Die Erwachsenen erfrischten sich indessen durch ein kühles Kölsch und erhielten vom Tanzcorps der Bergfunken einen kleinen Einblick in das Repertoire für die kommende Session. Von den kleinen Fünkchen bis hin zu den Muffendorfer Mädchen hatten alle trotz der Sommerferien geübt und präsentierten den Zuschauern unter der Moderation ihrer Leiterin Nicole Schwingen sowie ihrer Trainerin Inge Schöner eine gelungene Tanzperformance. Vom Duft der frisch gebackenen Reibekuchen angelockt füllte sich der Hof der Alten Schule in Muffendorf am frühen Abend mit hungrigen Jecken. Der Andrang wurde von den fleißigen Händen des Damenkomitees routiniert bewältigt und kleine Wartezeiten konnten mit beschwingter Live-Musik überbrückt werden. 

Danke schön!

Von Tobias Schwingen und Christina Wegner, 28.02.2009

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns diese wunderschöne Session als Prinz Tobias II. und Godesia Christina ermöglicht haben. Ein Traum wurde wahr.

Weiterhin bedanken wir uns für die Unterstützung aller Bad Godesberger Gesellschaften und nicht zuletzt auch für die Unterstützung durch den Festausschuss Godesberger Karneval.

Ganz besonders aber danken wir unseren Adjutanten Jonas Ackermann und Lea Schwingen sowie unserem Standartenträger Michael Wegner.Das größte Lob gebührt jedoch unserer Steffi Caspary und unserem Christoph Caspary. Mit unendlicher Geduld und starken Nerven führten sie uns zu allen Terminen, die auf dem Plan standen. Jedes Kinderprinzenpaar kann sich glücklich schätzen ein solches Team hinter sich zu wissen.

Auf die tolle Session ein letztes mal

Bad Godesberg – Alaaf

Kinderprinzenpaar aus den Reihen der Bergfunken

Die Kindertollitäten der Session 2008/2009 kommen aus den Reihen der GKG Bergfunken Bad Godesberg e.V.

Tobias Schwingen und Christina Wegner werden als Bad Godesberger Kinderprinzenpaar durch die Säle ziehen und Frohsinn verbreiten.

Der 11-jährige Tobias besucht die 6. Klasse der Gottfried-Kinkel Realschule in Bonn und ist seit dem Jahr 2005 Mitglied bei den Bergfunken. Dort ist er als Standartenträger im Kinder -und Jugendcorps aktiv, und tanzt auch seit letztem Jahr begeistert mit. Zu Tobias’ Hobbys zählen Musik hören, Playstation spielen, Fußball (FC Schalke 04) und das Tanzen.

Die 10-jährige Christina geht zur Zeit in die 4. Klasse der Grundschule Heiderhof und tanzt bereits seit ihrem 2. Lebensjahr im Kindercorps der Bergfunken. Zusätzlich durfte sie in den letzten zwei Jahren ihr tänzerisches Können im Kindergardegemeinschaftstanz des Godesberger Festausschusses zeigen. In der Freizeit vergnügt sich Christina mit Tanzen, Malen, Musik, Schwimmen und natürlich dem Karneval.

Erstmals werden sie sich am 15.11.2008 ab 11:11 Uhr bei der Sessionseröffnung des Festausschusses Godesberger Karneval dem närrischen Volk präsentieren. Die Proklamation der beiden wird ein Heimspiel. Sie findet am 04. Januar 2009 um 15:00 Uhr in der kleinen Beethovenhalle in Muffendorf statt. Dazu sind jetzt schon alle herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 Jürgen Schwingen, 13.05.2008

  1. Muffenale 2008

Kunst und Kulinarisches – so lautet das Motto seit 20 Jahren am ersten Sonntag im September in der Muffendorfer Hauptstrasse. Unter neuer Führung zum 20jährigen Jubiläum war das Motto mehr denn je Programm.
Elke Dutschun und Angelika Barth haben die Organisation der Muffenale im Jubiläumsjahr übernommen und können mit Stolz auf die Veranstaltung blicken.

Doch nicht nur die Kunst oder die angebotenen Speisen und Getränke machen die Muffenale aus, sondern die von den Anwohnern geöffneten romantischen Innenhöfe verleihen der Veranstaltung eine Menge Charme.

Die Bergfunken hatten in diesem Jahr ihren Heurigengarten in den  Höfen der Häuser Nr. 11 bis 15 aufgebaut. Hier wurde wieder Federweißer sowie Zwiebel- und Lauchkuchen angeboten, die vom Damenkomitee liebevoll zubereitet wurden. Zum Frühschoppen spielte die Bonner Folk Band “Graureiher”, die bereits beim Muffendorfer Sommerfest aufgespielt hatten und lockten eine Menge Zuhörer in den Heurigengarten.

Unser Dank gilt den Hausherren, die uns beherbergten, der Familie Thelen, der Familie Schweigert sowie Elke und Markus Dutschun und den Anwohnern.

Wir blicken zurück auf eine tolle Veranstaltung und freuen uns schon auf die nächste Muffenale.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

 Jürgen Schwingen, 20.09.2008

Godesberger Sommerfest 2008

Ein Fest, das seinem Namen alle Ehre machte. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fand am Samstag, dem 30.08.08 im Bad Godesberger Stadtpark das Sommerfest statt.

Wie in den vergangenen Jahren waren die Bergfunken mit ihrem traditionellen, liebevoll hergerichteten Biergarten dort vertreten.

Das Kindertanzcorps präsentierte am Nachmittag seine Garde- und Showtänze und fand dabei viel Beachtung.

Höhepunkt des Tages waren zweifellos die Stars der 70er Jahre, die zur Oldie-Night auf Bühne 1 baten. “Harpo” und “Middle of the Road” heizten mit ihren Chart-Hits den Zuschauern trotz hoher Temperaturen noch mächtig ein. Zuvor hatte auf dieser Bühne der Bonner Shanty-Chor Melodien von der Waterkant zum Besten gegeben. Einen tollen Auftritt legten die Gäste aus Belgien hin. “The Blik Dooze Band” aus der Bad Godesberger Partnerstadt Kortrijk brachten mit Rock und Traditionellem eine tolle Stimmung ins Publikum.

Ein kleiner Wermutstropfen blieb, denn Zeitgleich mit “Harpo” und “Middle of the Road” spielten die “Godesberger Junge” auf Bühne 2. So mussten sich die Fans für die einen oder die anderen entscheiden.

Dennoch fand ein äußerst gelungenes Fest erst am späten Abend seinen Abschluss.

Zur Fotogalerie klickt man hier.

 Jürgen Schwingen, 20.09.2008

Muffendorfer Sommerfest der Bergfunken 2008

Ein Gipfeltreffen besonderer Art fand bei dem diesjährigen Sommerfest der GKG Bergfunken statt. Das designierte Godesberger Prinzenpaar Gerti und Otto Imbach von den „Jecken Goten“ kam extra vorbei, um das zukünftige Kinderprinzenpaar Christina Wegner und Tobias Schwingen von den Bergfunken kennen zu lernen.

Dabei stellt sich heraus, dass die beiden zukünftigen Godesien dieselbe Schuhgröße haben. Bei müden Füssen können in der kommenden Session also die „Prinzessinnen“-Schuhe getauscht werden. 

Für karnevalistischen Meinungsaustausch sorgte auch der Besuch von Christian Hüffel, Uta Nagel und Peter Strohe vom Festausschuß Godesberger Karneval. Die berühmten hausgemachten Reibekuchen des Damenkomitees und das reichhaltige Kuchenbuffet lockten eine Menge Besucher an, auch die Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann und die Ortsausschussvorsitzende Cleo Haar ließen es sich schmecken. Besonderen Zuspruch fand dabei der vom Präsidenten der Bergfunken Addy Schopp selbst gemachte Nudelsalat, dessen Fähigkeiten offenbar vielseitig sind.

Das Kinderprogramm sorgte für jede Menge Abwechslung, besonders das Kinderschminken mit Alexander Wegner war so gefragt, dass es im Laufe der Zeit auch auf die Erwachsenen übergriff, so dass Bergfunkenwappen und andere witzige Motive auf Gesichtern und selbst Glatzen zu bewundern waren.

Der Frühschoppen am Sonntag  wurde trotz des Wetters dank des Jazzquintetts „Swing-on Tuesday“ und der Folk-Band „Graureiher“ zu einer beschwingten Veranstaltung, die schließlich doch noch mit Sonnenschein ausklang.

Eine Bildergalerie gibt es hier.

 Jutta Schneidereit, 12.08.2008

PRESSEMITTEILUNG
Mitgliederversammlung der GKG Bergfunken

Bei der Jahreshauptversammlung der GKG Bergfunken in der Alten Schule Muffendorf blickte der 1. Vorsitzende Herbert Nagel in seinem Jahresbericht zurück auf viele gelungene Veranstaltungen. So waren sowohl das Sommerfest als auch das Ordensfest in neuem Rahmen ein voller Erfolg, die Milljöhsitzung und die Damensitzung fanden im ausverkauften Saal bei bester Stimmung statt und das Kinderkostümfest war bestens besucht.

Bei den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand wurde Addy Schopp zum Nachfolger für den ausscheidenden Präsidenten Hans-Jürgen Züllighofen gewählt. Mit ihrem neuen Präsidenten konnten die Bergfunken einen erfahrenen Karnevalisten gewinnen, Addy Schopp war viele Jahre bei der KG Närrischer Globus aktiv und  vertrat im Jahr 1999  als Prinz Addy I. den Godesberger Karneval. Als 1.Vorsitzender wurde Herbert Nagel wiedergewählt, die neue 2. Vorsitzende ist Corinna Schoch. Brigitte Meyer wurde als Schatzmeisterin und Natascha Thery als Schriftführerin wiedergewählt. Als Kassenprüfer sind Erich Berg und Renate Marsen tätig.

 Jutta Schneidereit, Pressesprecherin, 01.05.2008

Am Aschermittwoch ist (leider) alles vorbei

Doch den echten Jecken, die nicht ohne können, sei gesagt:

Am 11.11.2008 geht es ja schon wieder los. Der Countdown läuft.

Der Vorstand der GKG Bergfunken bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser erfolgreichen Session beigetragen haben.

Herbert Nagel, 1. Vorsitzender

Rosenmontagszug Lannesdorf

Wenn schon keinen Sonnenschein, so blieb es denn wenigstens trocken beim ältesten Veedelszoch der Stadt. Traditionell werden im Lannesdorfer Rosenmontagszug nicht nur Kamelle geworfen, sondern all das, was zu einer richtigen Gemüsesuppe gehört.
Das Kindertanzcorps als Fußgruppe und das Damenkomitee mit dem Mottowagen der GKG waren im Zoch vertreten.
Das “Muffendorfer Tanzpaar” Natascha Thery und Dirk Müller zeigte unterwegs immer wieder Hebefiguren, die hervorragend beim Publikum ankamen und viel Beifall auslösten.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 06.02.2008

Karnevalszug Bad Godesberg

Petrus muss ene Jodesberger senn. Strahlenden Sonnenschein bescherte er nämlich den Godesberger Jecken zum Großen Zoch am Karnevalssonntag. Nachdem Prinz Cornelius I. und Godesia Nina durch die Erstürmung des Rathauses auch offiziell die Macht übernommen hatten, schlängelte sich der Jecke Lindwurm durch die Straßen Godesbergs.
Die Bergfunken waren getreu ihrem diesjährigen Motto auf Medaillenkurs. Dies unterstrichen zum einen Helga Schell in einem “Kajak” und der Senat in ihrem Bergfunken 11er, der einmal ein Deutschland 8er gewesen sein soll.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Weitere Fotos auf muffendorf.net

Bericht: Jürgen Schwingen, 06.02.2008

Damensitzung – Der Klassiker an Weiberfastnacht

Am 31. Januar 2008 fand in der kleinen Beethovenhalle Muffendorf die traditionelle Damensitzung der Bergfunken an Weiberfastnacht statt. Pünktlich um 14.30 Uhr kam der 11er Rat im Fußballdress  des SC Muffendorf und in Begleitung des Kindercorps der GKG auf die Bühne. Die neue Damenpräsidentin Inge Schöner, die in diesem Jahr Ihre erste Sitzung leitete, konnte rund 330 jeck verkleidete Besucherinnen begrüßen, die Ihr den Job mit reichlich Beifall leicht machten.
Für die Auftritte des Kindercorps, dessen Trainerin sie ist,  hatte sie kurzerhand Ihren Mann Alexander zur „Ersatz Trainerin“ bestellt. Begleitet wurde er/sie von der „Ersatz Kommandantin“ Jürgen Schwingen, da seine Frau Nicole, die Kinderkommandantin, ebenfalls im Elferrat saß und Ihrem eigentlichen Amt nicht nachgehen konnte.
Die drei Tanzgruppen des Kindercorps begeisterten dann mit ihren Tänzen.
Nach dem Ausmarsch des Kindercorps kündigte Inge Schöner das Ehernmitglied der Bergfunken Willi Armbröster mit folgenden Worten an: „Ich wollte ihn immer mal ankündigen, jetzt darf ich….“ Als ne arme Rentner brachte er den Saal mit seinen wohlgesetzten Reimen zum lachen.
Die Tanzgarde Rot Weis Vettelschloss begeisterte danach mit Ihrem Traditionellen Rheinischen Gardetanz und zeigte atemberaubende Akrobatik, die manchen Frauen im Saal den Atem stocken ließ.
Die Musikgruppe De Botzedresser sorgte mit ihren gewohnt fetzigen Liedern für ausgelassene Stimmung im Saal bevor die Frage aufkam, ob man das Zwiegespräch der Bickendorfer Knallköpp noch steigern ließe. Und, es konnte gesteigert werden. Marc Metzger alias Dä Blötschkopp begeisterte nicht nur den Elferrat. Der Saal tobte als der neue Star am Karnevalshimmel seine rotzfrechen oder charmant bösartigen Witze über die Sitzungspräsidentin und einzelnen Frauen im Publikum losließ. Ob jemand vom WC kam oder die Kellnerin die gerade vorbei schlich, jeder bekam es mit den Witzen von Marc Metzger zu tun. Die Frauen im Saal konnten sich zu Teil den Bauch vor lachen nicht mehr halten, als er am Elferratstisch sogar das Telefon übernahm.
Dann war es soweit. Man begrüßte mit schwenkenden Fahnen das Godesberger Prinzenpaar. Godesia Nina hatte alle Männer des Festausschusses und des Hofstaats gefangen genommen und sogar Ihrem Prinzen Cornelius I. und seinen Adjutanten Handschellen angelegt. Die Männer und der Prinz hatten Schilder um den Hals  auf denen stand: “Wir dürfen heute nicht reden!“. Das übernahm souverän unsere Lieblichkeit Godesia Nina. Und  dann fragte sie die Frauen im Saal ob sie Ihrem Prinzen doch das Mikrofon reichen soll, oder ob er mit seinen Adjutanten lieber einen Tanz darbieten solle. Dreimal dürfen Sie raten, was die Frauen sehen wollten.
Inge Schöner überreichte Godesia Nina einen Blumenstrauß in Form eines Gutscheins – da sie ja im Moment einen Blumenladen zu Hause eröffnen könne – und eine Vase mit einem Clown. Prinz Cornelius I. bekam von den Frauen ein Feldbett mit Kissen und Decke, und sogar ein Kuscheltier dazu.
Heinz Rausch legte noch einen drauf. Von ihm bekam der Prinz einen Gutschein für eine Übernachtung mit Frühstück auf der Bühne der Kleinen Beethovenhalle geschenkt. Der Prinz hatte nämlich einmal gesagt, er könne ja fast schon auf der Bühne übernachten, da er dort im Oktober/November 2007 bald jedes Wochenende mit der Muffendorfer Heimatbühne stand.
Dann ließ der Abschluss der Sitzung, die Jodesberger Junge, auf sich warten und verspäteten sich um mehr als 30 min. Aber auch diese Zeit überbrückte die Präsidentin mit der hervorragenden Sitzungskapelle. Es zog eine Polonaise durch den Saal.
Als die Jodesberger Junge dann eintrafen fand dieser wunderschöne Nachmittag sein gelungenes Ende.

Bericht: Alexander Wegner, 05.02.2008

Bootstaufe bei den Bergfunken

Bei bestem Wetter fand sich eine Schar Bergfunken auf dem alten Schulhof ein um den diesjährigen Mottowagen zu taufen. Auf den ersten Blick etwas ungewohnt. Auf den zweiten durchaus verständlich, denn der Wagen stellt ein Ruderboot dar. Der Bergfunken 11er, der einmal ein Deutschland 8er war, wurde von Jürgen Schwingen entworfen und von der Wagenbaugruppe der GKG liebevoll hergerichtet. Da ein Boot natürlich einen Namen braucht wurde eine Namensfindungskommission eingesetzt. Nach ausführlicher Sichtung aller 731 (Zülli’s Ansprache entnommen) eingerechten Vorschläge fiel die Wahl auf den Namen „Helga“. Wer nun einen Zusammenhang mit der Literatin und guten Seele der GKG vermutet, der liegt genau richtig. Ein Boot mit einem Namen muss natürlich auch getauft werden. Herbert Nagel, 1. Vorsitzender der GKG, Präsident Hans-Jürgen Züllighofen und die Wagenbaugruppen fanden sich also am Vereinshaus ein, um der Zeremonie, die von Helga Schell persönlich vorgenommen wurde, den richtigen Rahmen zu geben.

Es blieb jedoch nicht nur bei der Taufe des Mottowagens, sondern ein kleines „Beiboot“ mit dem Helga die Züge bestreiten wird wurde ebenfalls fachgerecht eingeweiht. 

Selbstverständlich wurde nach der Taufe auch ein zünftiges Mahl gereicht und eingenommen.

Eine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 26.01.2008

Kinderkostümfest 2008 – Spaß der kleinen Jecke

Der Untertitel des Kinderkostümfestes – Das rauchfreie Kinderfest in toller Atmosphäre – der GKG Bergfunken machte seinem Namen alle Ehre. Eine sehr gut gefüllte Kleine Beethovenhalle machte den kleinen Jecken aus Muffendorf und Umgebung sichtlich Spaß. Neben vielen Spielen auf der Bühne gab es auch Besuche einiger Tollitäten.

Das Bad Godesberger Prinzenpaar, Prinz Cornelius I. und Godesia Nina zogen unter lauten Kamelle Rufen in den Saal und warfen was die Körbe hergaben. Das Prinzenpaar und ihr Hofstaat wurden dann von der Teenie Tanzgruppe der GKG dazu aufgefordert ihren Showtanz mitzutanzen. Sie gaben dabei eine sehr gute Figur ab und kamen mächtig ins Schwitzen.

Das Bad Godesberger Kinderprinzenpaar Fabian I. (Meinerzhagen) und Kindergodesia Carina (Notzon) kamen mit den Fidelen Burggrafen als Begleitcorps zum  Kinderfest. Auch hier wurde reichlich Kamelle geworfen.

Der jüngste Besucher des Kinderkostümfestes war der 6 Monate junge Jonas Leipelt. Er erhielt aus den Händen von Moderatorin Inge Schöner einen, seiner Größe angepassten, Stoffbär.

Das Lannesdorfer Kinderprinzenpaar Max I. (Beusing) und Prinzessin Vanessa I. (Krupp) besuchte ebenfalls die Bergfunken. Sie trugen ihr einstudiertes Sessionslied vor und ernteten dafür einen Riesenapplaus.

Als alle Preise der großen Tombola mit einem Fahrrad als Hauptpreis und etwa 350 weiteren Preisen verteilt waren, und Hunger sowie Durst der Kinder gestillt waren gingen die kleinen Jecke zufrieden nach Hause und freuen sich hoffentlich schon auf das nächste Jahr.

Eine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 21.01.2008

Milljöhsitzung 2008 – Tolle Stimmung und Ende einer Ära

Seine letzte Bergfunken Milljöhsitzung leitete Präsident Hans-Jürgen Züllighofen (Zülli) am vergangenen Samstag in der Kleinen Beethovenhalle Muffendorf, denn als Sitzungspräsident wird er in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Gesellschaft wird dennoch wie in den vorangegangenen 30 Jahren treu bleiben. „Ich glaube, dass ich außer Tanzmariechen schon jeden Posten bei den Bergfunken innehatte“, berichtete er. So war es dann auch kein Wunder, dass er eine Verabschiedung erhielt wie es sich für den Vollblut Karnevalisten Zülli gehört.  

Für seine Verdienste um das Brauchtum und den Karneval, erhielt er den Bund Deutscher Karneval (BDK) Verdienstorden in Gold aus den Händen von Karl-Heinz Michels, Präsidiumsmitglied im BDK Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel. Anschließend wurde er von den Mitgliedern des Senats dadurch geehrt, dass diese mit angeklebtem „Zülli Schnäuzer“ und Schildern mit der Aufschrift „Wir sind Zülli“ auf die Bühne kamen und das bekannte Lied von Trude Herr „Niemals geht man so ganz“ anstimmten. Dabei wurde doch die eine oder andere Träne verdrückt. 

Die Sitzung begann traditionell mit dem Einzug des Kindertanzcorps der Bergfunken. Aber, wo ist denn der Elferrat, fragten sich die kostümierten Jecken in der Kleinen Beethovenhalle. Dieser zog mottogerecht als Turnriege alter Schule in rot-weiss gestreiftem Dress und mit Pomade im Haar zu den Klängen von „We are the Champions“ in den Saal und das Publikum jubelte ihnen zu. Dazu meinte Senatspräsident Walter Düren später: „Ich gratuliere dem Elferrat, ihr habt Mut zur Hässlichkeit bewiesen“. 

Der GKG Nachwuchs, die Bergfünkchen, die Mini-Teenies und die Teenies bewiesen anschließend ihr Können mit den einstudierten Gardetänzen und lösten beim Publikum abermals Jubel aus. 21 Kinder und Jugendliche zählt das stolze Corps mittlerweile und der Spaß, den sie beim Tanzen haben, war ihnen anzusehen.

2-facher Weltmeister, mehrfacher Europameister, mehrfacher Deutscher Meister, Rheinland-Pfalzmeister, Hessischer Meister, NRW Meister im Gardetanz mit Paaren. Das ist die Erfolgsbilanz des Tanzcorps Rot-Weiss Vettelschoss e.V. Sie beeindruckten mit sagenhafter Akrobatik und toller Choreographie. Es flogen die Mädchen nur so über die Bühne. Ein Wahnsinnsauftritt der begeisterte.

Nachdem das Duo Harry und Achim allerlei Verzällche zum Besten gaben und auch Präsident Zülli in ihren Vortrag einbezogen (Herr Präsident, gefällt Dir die Sitzung? – Dann sag das auch Deinem Gesicht), wurden drei neue Senatsmitglieder vorgestellt. Günter Bleck, Dietmar Fuchs und Alexander Kurt heißen die neuen Senatoren.
Herzlich Willkommen!

Wenn nicht jetzt, wann dann? Das Lied der Höhner mit einem passenden Text versehen, brachte das Prinzenpaar aus Lommersum dar. Sie erzählten in diesem Lied, wie sie vom Ehepaar Jeub zum Prinzenpaar der KG Alt Lommezem 1891 e.V. wurden. Als langjährige und immer noch Mitglieder der Bergfunken, ließen sie es sich nicht nehmen die Milljöhsitzung zu besuchen. Prinzessin Martina I. tanzte schon als kleines Mädchen bei den Bergfunken und Prinz Norbert I. war im Vorstand als Geschäftsführer tätig.
Als Norbert Chefredakteur von Radio Euskirchen wurde, war damit auch der Umzug nach Lommersum verbunden. Die Bergfunken haben sie dennoch nicht vergessen. Wir wünschen den beiden eine schöne Session.

Einen umjubelten Auftritt legte das neue „Muffendorfer Tanzpaar“ hin. Es galt eine weitere Neuerung im Godesberger Karneval zu beobachten. Mariechen und Tanzoffizier kommen aus verschiedenen Gesellschaften. Das Tanzmariechen der Bergfunken, Natascha Thery und der Tanzoffizier der KG Blau-Gold Muffendorf, Dirk Müller machen in dieser Session gemeinsame Sache und vertreten die beiden Vereinsfarben auch im Gardegemeinschaftstanz des Festausschusses Godesberger Karneval. Den Trainern Inge Schöner und Alfred Wolf dankten die beiden im Anschluss an ihren Tanz.

Beim Vortrag von Willi Armbröster als „Ein Traumtourist“ wurde den Jecken im Saal näher gebracht, was einem Urlauber so passieren kann. Ob Bali oder Florida und Kegeltour nach Kevelaer, mögliche Reiseziele dieser Welt wurden von dem Redner alter Schule in Reimform besucht. So hatte er auch für den Elferrat die passende Verwendung nach der Sitzung und schickte „den Präsident und Elferrat – als Muppet Show nach Pützchens Maat“.

Die Unkeler Ratsherren mischten dann den Saal so richtig auf. Die Ratsherren nahmen im vergangenen Jahr als Botschafter des Rheinlands an der 50. Steubenparade in New York teil. In Muffendorf boten die Stimmungsmacher aus dem Weinort am Rhein Karnevalshits zum mitsingen und Jazzklassiker wie Ice Cream.

Eine weitere großartige Darbietung mit Akrobatik, fliegenden Tanzmariechen und tollen Hebefiguren zeigte das Tanzcorps Fidele Sandhasen Oberlar, deutsche Meister BDK im Gardetanz 2004 und 2005.

Das Bad Godesberger Prinzenpaar hatte ein umjubeltes Heimspiel, denn Prinz Cornelius I. ist Mitglied im Ensemble der Muffendorfer Heimatbühne und spielte im Herbst 2007 auf der Bühne der Kleinen Beethovenhalle. Ferner ist er, wie auch einige Senatoren der Bergfunken, Mitglied der alkoholisierten Funken n.e.V. (nicht eingetragener Verein). Er kündigte an, nach seinem letzten Auftritt an diesem Tag zurückzukehren und noch ein paar Ründchen mit den Funken zu nehmen.

Zum Abschluss der Milljöhsitzung brachten die Jodesberger Junge den Saal vollends zu Kochen. Neue Songs und Klassiker standen auf dem Plan und der Auftritt gipfelte selbstverständlich mit dem Heimatsong „Uns Heimat es Bad Jodesberg“ von Heinz Schneefeld.

Ein toller, stimmungsvoller Abend ging zu Ende und dabei blieb jedoch eine Frage offen: Wer leitet die Sitzung im nächsten Jahr? Das wird aber noch nicht verraten.

Eine Bildergalerie gibt es bei muffendorf.net

Bericht: Jürgen Schwingen, 21.01.2008

Weihnachts- und Neujahrsgruß des 1. Vorsitzenden Herbert Nagel

Liebe Freundinnen und Freunde der Bergfunken,

zum Ausklang des Jahres möchte der Vorstand der GKG Bergfunken e.V. allen Mitgliedern und Freunden die besten Wünsche zum Jahreswechsel mitgeben. Unsere Gesellschaft hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich, wie jeder anhand der Veränderungen in unserer Schule und der starken Resonanz auf unser Kindercorps feststellen konnte.

Diese erfreuliche Entwicklung war nur möglich durch das starke Engagement unserer Mitglieder, insbesondere des Damenkomitees und des Wagenbaus. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen unserer Tanzlehrerin Inge Wegner-Schöner, der Betreuerin des Kindercorps Nicole Schwingen und Jürgen Schwingen, dem wir unseren gekonnten Internetauftritt zu verdanken haben. Ohne seine Leistung wäre Euch aber auch dieser Weihnachtsgruß erspart geblieben. Die Neugestaltung des Übungsraums war nur möglich durch die Großzügigkeit unseres Senatspräsidenten, Walter Düren, der zu seinem 40. Geburtstag einen Spendenaufruf gestartet hatte und den Erlös dem Verein zukommen ließ. Nicht zu vergessen ist auch der unermüdliche Einsatz unserer Helga Schell. Diesen und allen anderen fleißigen Helfern unser Dank!

Uns trifft nunmehr wieder die Aufgabe die Milljöhsitzung, das Kinderkostümfest und die Damensitzung vorzubereiten. Im Mittelpunkt steht aber auch die Gestaltung unseres Mottowagens für die Umzüge in Rüngsdorf, Godesberg und Lannesdorf. Hierzu können wir natürlich auch wieder Hilfe gebrauchen. Ich bitte um rege Unterstützung.

Selbstverständlich müssen diese Traditionsfeste auch finanziert werden, weshalb ich an dieser Stelle an unser Spendenkonto Konto 25 004 912 bei der Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, erinnern möchte.

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2008.

Mit herzlichen Bergfunken-Grüßen

Herbert Nagel

  1. Vorsitzender

Ordensfest der Bergfunken

Eng ging es zu beim diesjährigen Ordensfest der Bergfunken am Freitag, den 23.11.07 im Vereinhaus. Die Abgeordneten der Godesberger Karnevalsgesellschaften begaben sich ebenso „auf den Berg“ wie das aktuelle Godesberger Prinzenpaar, Prinz Cornelius I. und Godesia Nina. Der 1. Vorsitzende Herbert Nagel zeichnete den Schöpfer des Ordens, Präsident Hans-Jürgen Züllighofen (Zülli) mit dem ersten Orden aus.

Dieser ist als Goldmedaille gestaltet, wobei ein „Gewichtheber-Esel“ im Sportdress eine Hantel stemmt, deren Gewichte auf der einen Seite das Vereinshaus und auf der anderen Seite einen Blumenkorb voller Jecke darstellt. Die Inschriften „Ohse Esel stemmp alles“ und „Bergfunken auf Medaillenkurs“ komplettieren den diesjährigen Orden.

Im Laufe des Abends wurde die begehrte Auszeichnung an Vorstand, Senat, Damenkomitee, Wagenbau, Ehrenmitglieder, Mitglieder und natürlich an die Vertreter der Godesberger Gesellschaften überreicht. Das Prinzenpaar musste an diesem Abend ohne Orden auskommen, denn den erhalten die Tollitäten traditionell auf der Milljöhsitzung. Im neu gestalteten unteren Raum des Vereinshauses stand ein kaltes Buffet bereit, an dem sich die Besucher gütlich tun konnten.

Nachdem der Präsident die Orden verteilt hatte und alle Dankesworte gesprochen waren, saß man noch gemütlich beisammen und ließ die gelungene Veranstaltung ausklingen.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 26.11.2007

Start in eine kurze Session

Petrus ist ein Godesberger. So beschrieb  Bezirksvorsteherin Annette Schwolen-Flümann das Wetter bei der Sessionseröffnung, denn pünktlich um 11:11 Uhr hörte der Regen endlich auf. Und so stand einer gelungenen Sessionseröffnung nichts mehr im Wege. Man hätte sich einen Tag nach vorne gemogelt erklärte Festausschuss Präsident Christian Hüffel, denn es war ja erst der 10.11. Aber wer hat nach dieser langen Wartezeit ohne den Karneval schon Lust, sich mit solchen Kleinigkeiten auseinander zu setzen.
Zu Beginn wurden mit Godesia Rosi und dem Kinderprinzenpaar Max II. und Godesia Katharina die Regenten der vergangenen Session gebührend verabschiedet. Das Kindertanzcorps der Bergfunken zog mit den dreien auf und unsere Teenager Funken legten einen tollen Auftritt hin und stellten ihren neuen Tanz vor.
Dann wurden die Prinzenpaare in Lauerstellung vorgestellt. Das Kinderprinzenpaar kommt in diesem Jahr von der AKP. Prinz Fabian I. (Meinerzhagen) und Godesia Carina (Notzon) sind die kommenden Regenten im Godesberger Kinderkarneval.
Das “große” Prinzenpaar wird von den Fidelen Burggrafen gestellt, wo beide im Reitercorps aktiv sind. Prinz Cornelius I. (Diehl) und Godesia Nina (Lanz) beteiligten gleich zu Beginn an der schon lange schwelenden Diskussion, welche Rheinseite die schönere sei. Die Godesia, wohnhaft in Beuel hat da so ihre eigenen Ansichten. Der Prinz, wohnhaft in Wachtberg und geboren in Bad Godesberg, könnte sich vorstellen ebenfalls auf die andere Rheinseite umzuziehen. Aber nur damit er von dort auf die schönere Seite gucken könnte.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 12.11.2007

  1. Muffenale 2007 – Genscher bei den Bergfunken

Am 02.09.2007 stand Muffendorf wieder unter dem Motto „Kunst und Kulinarisches“. Der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und seine Gattin waren dabei die wohl prominentesten Besucher, die sich bei den Bergfunken eine Pause gönnten. Damit waren sie keineswegs allein, denn das Angebot der GKG mit Federweißem, Wein aus Muffendorf und dem nahen Umland, Muffengold und Softdrinks sowie Zwiebel- und Lauchkuchen wurde trotz des Standortwechsels sehr gut angenommen.
Unser Dank gilt Reinhold Bell bei dem wir in diesem Jahr, in seinem Haus in der Muffendorfer Hauptstr. 43, zu Gast sein durften. Dort erwartete die Besucher ein wunderschöner Innenhof sowie ein atemberaubender Blick auf das Siebengebirge.
Bei der offiziellen Eröffnung der 19. Muffenale durch Bezirksvorsteherin Anette Schwolen-Flümann wurde bekannt, dass die bisherige Organisatorin Iris Schürmann nicht mehr zur Verfügung steht. Die Nachfolgerinnen stehen aber schon in den Startlöchern. Angelika Barth, Wirtin des Gasthauses „An der Kommende“ und die am Samstag zur Bad Godesberger Brunnenkönigin gekürte Elke Dutschun, werden die Geschicke der Muffenale von nun an in ihre Hände nehmen.
Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 05.09.2007

Godesberger Sommerfest 2007 – Ein voller Erfolg

Eine positive Bilanz zog Bergfunkenchef Herbert Nagel nach dem Godesberger Sommerfest am 25.08.2007. Ein stets gut gefüllter Biergarten, den die fleißigen Hände der Bergfunken im Kurpark liebevoll aufgebaut und hergerichtet hatten, war dafür verantwortlich. Durch die unmittelbare Nähe zur Bühne 1, die diesmal wegen des vom tagelangen Regen aufgeweichten Bodens nicht an ihrem Stammplatz stand, konnte das Programm vom Biergarten aus verfolgt werden. Unser Kindertanzcorps war auf dieser Bühne am Nachmittag mit ihren Showtänzen vertreten. Das Abendprogramm konnte sich ebenfalls sehen lassen. Die „Paar vum Weiher“, die „Jodesberger Junge“ und Stimmenimitator „Mister Tom“, der mit einem Dutzend Prominenter aufwarten konnte, waren bereits Publikumsmagneten. Den Höhepunkt bildeten jedoch die Paveier, die mit ihren bekannten Hits zum Mitsingen und Schunkeln einluden, so dass in Presse von ca. 2000 Zuschauern die Rede war.

Eine kleine Bildergalerie gibt es hier.

Bericht: Jürgen Schwingen, 05.09.2007

Muffendorfer Sommerfest der GKG Bergfunken

Bei prächtigem Wetter mit blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen feierten die Bergfunken am vergangenen Wochenende ihr “Muffendorfer Sommerfest”. Gekühlte Getränke waren daher der Renner am zentralen Pavillon auf dem Hof des Vereinhauses, der alten Schule Muffendorf. Das Damenkomitee überzeugte mit leckeren Speisen und so wurde am Sonntagmorgen eine Extraschicht eingelegt, um auch am zweiten Tag Reibekuchen anbieten zu können.

Neben Vertretern befreundeter Vereine und der Muffendorfer Ortsausschussvorsitzenden Cleo Haar, konnte der 1. Vorsitzende Herbert Nagel auch den Präsidenten des Festauschuss Godesberger Karneval, Christian Hüffel begrüßen.

Am Sonntag unterhielt die “Oldie GmbH” die Besucher beim Frühschoppen mit feinen Jazzklängen. Für die kleinen Festgäste gab es ein Animationsprogramm, mit Kinderschminken und verschiedenen Spielen, bei denen es etwas zu gewinnen gab. Auch das Kindertanzcorps der Bergfunken trug zum Gelingen des Festes bei und zeigte den Gästen eine Auswahl seiner Tänze.

Eine kleine Auswahl an Fotos gibt es in einer Galerie.

Bericht: Jürgen Schwingen, 06.08.2007

Maiwanderung der Bergfunken am 20.05.2007

Die vom Damenkomitee organisierte Maiwanderung der GKG Bergfunken hatte in diesem Jahr den Rodderberg zum Ziel. Eine gutgelaunte Schar von Jung und Alt machte sich morgens auf den Weg. Am Ziel fand man zwar leider nicht das Wappentier der Bergfunken, den Bergesel, dafür hatten die kleinen viel Spaß bei den Pferden und die großen bei kühlen Getränken im Broichhof. Nachmittags wurde zum Abschluß im Vereinshaus der Grill angeheizt und dabei auch viele weniger wanderfreudige Bergfunken willkommen geheißen.

Bericht: Jutta Schneidereit

Jahreshauptversammlung am 20.04.2007

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der GKG Bergfunken wurden Brigitte Meyer als Schatzmeisterin und Natascha Thery als Schriftführerin in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Bei der Neuwahl des erweiterten Vorstands wurde Inge Schöner zur neuen Damenpräsidentin, Stefanie Oppermann zur neuen zweiten Schatzmeisterin und Nicole Schwingen zur Leiterin des Kindercorps ernannt. Die Literatin Helga Schell übernahm das weitere Amt der Clubwartin und Präsident Hans-Jürgen Züllighofen wird zusätzlich als Kommandant tätig sein. Die Adjutantin Christel Thery, Zeugwart Heinz Jeske, Pressesprecherin Jutta Schneidereit und Wagenbauleiter Marco Krämer wurden wiedergewählt. Der erste Vorsitzende Herbert Nagel berichtete über das Jahr 2006 und insbesondere die Aktivitäten der letzten Session und dankte allen Mitgliedern und Freunden der Bergfunken für ihre tatkräftige Unterstützung.

Bericht: Jutta Schneidereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.