Weibersitzung der GKG Bergfunken in der Kleinen Beethovenhalle

Wie jedes Jahr feierte die Große Karnevalsgesellschaft Bergfunken e.V. Bad Godesberg ihre Weibersitzung in der ‘Kleinen Beethovenhalle’ in Muffendorf, wo das närrische Publikum von Sitzungspräsidentin Uta Nagel und ihrem Elferrat begrüsst wurde. Unter dem Motto „Vorhang auf und Bühne frei – Bergfunkenwiever sind dabei!“ durfte gleich zu Beginn das Kindercorps der Gesellschaft einmarschieren, welches aus vielen Kindern zwischen 4 und 15 Jahren besteht. Danach eroberte die kölsche Band „Lupo“ den Saal in Rekordtempo mit ihren Hits, welche ihren eigenen Stil haben. Geprägt vor allem durch Geige und Posaune. Bei „Jespenster“, „För die Liebe nit“ oder dem neuen Hit „Claudia“ sangen die Wiever textsicher mit.

Nach dem „Vingströschen“ (Sabine Holzdeppe), welche von ihrem bunten Alltag in Vingst berichtete und so dem Publikum ihre Sicht auf die Welt zeigte, begeisterten die „Eselsfünkchen“ das Publikum. Sie kommen aus den eigenen Reihen des Vereins und sind, mit Karneval im Blut, eine großartige Truppe mit immer neuen Ideen. Dieses Jahr schauen Billa und Jupp aus Muffendorf abends Fernsehen und können sich nicht so recht einigen, ob die ‘Sportschau’ oder Ilja Richters ‘Disco’ das bessere Programm ist.

Weiter ging es Schlag auf Schlag: nach dem Tanzcorps „Fidele Fordler“, der Band „Die Barhocker“ und der jungen musikalischen Truppe „Schlappkappe“ aus Hönningen an der Ahr, zeigte das Funkencorps der Gesellschaft auf der Bühne ihr Können. Der Saal tobte vor Begeisterung. Wie auch beim Auftritt des Bergfunken-Männerballetts „Die Elfen“. Es nahm das Publikum dieses Jahr mit auf eine Reise um die Welt. Es wurde von der „Praktikantenelfe“, dem jüngsten Elfennachwuchs, als Pilot von Land zu Land geflogen. Die Reise begann mit Ouzo in Griechenland und endet, mit einem heißen Tanz, auf Hawaii.

Danach brachte die „Domstadtbande“ das Publikum mit ihren Songs zum Mitmachen nochmal richtig in Stimmung, bevor das Bad Godesberger Prinzenpaar, Prinz Thomas II. und Godesia Dorothée bei ihrem Einmarsch unter Begleitung der Fidelen Burggrafen ausgelassen bejubelt wurde. Zum Ausklang der Weibersitzung durften nach dem offiziellen Ende auch Männer die ‘Kleine Beethovenhalle` betreten und es wurde zusammen Karnval gefeiert. Das rundum gelungene Programm fand große Zustimmung und wer es verpasst haben sollte: nächstes Jahr findet die Bergfunken-Weibersitzung am 20. Februar 2020 statt. Karten gibt es dann unter: karten@bergfunken.de.
Übrigens auch für die Milljöhsitzung am 8. Februar 2020.

>> weitere Eindrücke unserer Weibersitzung.